Projekt Bild

Bürogebäude Bruchköbel

  • Baujahr

    2022

  • Bauzeit

    6 Monate

  • Kunde

    artbau GmbH

  • Ort

    Bruchköbel im Main-Kinzig-Kreis

  • BGF

    700m²

  • Leistungen

    Entwurf, Bauantrag, Ausführungsplanung, Objektüberwachung

Aufgrund unserer langjährigen, guten Zusammenarbeit mit der Firma artbau GmbH, erhielten wir 2021 den Auftrag für den Bau ihrer neuen Niederlassung in Bruchköbel in einem bestehenden Gebäude.
Sowohl der zweigeschossige Innenraum, als auch die Fassade wurden von uns geplant und erinnern in nichts mehr an das Bestandsgebäude oder die vorherige Nutzung als Fitnessstudio, obwohl die grundsätzliche Form der Gebäudehülle nicht verändert wurde.

bueroplanung
gewerbe
Responsive image
Responsive image
Responsive image
Responsive image

Die vorhandene Gebäudeform stellte uns vor die Herausforderung,
den gedrungenen Charakter mit dem flach geneigten Satteldach durch die Verwendung von starken geometrischen Formen und dunklen Farben aufzulösen. Eine vorgehängte Klinkerfassade mit Monitorfenstern ersetzt nun beliebig angeordnete Fenster und Glaselemente und schafft durch das bewusste Absetzen einen kubischen Charakter, der das Satteldach in den Hintergrund treten lässt.

Ein über Eck verlaufendes Vordach mit Mikadostützen in den Artbaufarben Rot und Grün lockert den gedrungen Charakter des Gebäudes auf und betont diese Gebäudeecke, welche von der Bundesstraße aus sichtbar ist.

Unsere Planung umfasste neben den reinen Grundrissen detaillierte Vorgaben zu Materialien, Formen, Farben, Tapeten, Fliesen, Lampen, Möbeln und Dekoration. Die prägnanten Möbelstücke wie Empfangstresen, Cafébar, Esstisch, Workbench und Waschtische wurden durch uns gestaltet und bei der Umsetzung betreut.

Neben der Aufgabe, auf 700 m² Bürofläche für ca. 25 Mitarbeiter zu schaffen, bestand der Anspruch, ein repräsentatives Gebäude zu erstellen, in dem Kunden und Geschäftspartner zeitgemäßes Bauen vorgeführt bekommen und sich die fachlichen und handwerklichen Kompetenzen der Firma artbau widerspiegeln.

Das Erdgeschoss wird dominiert von einem repräsentativen und großzügigen Empfangsbereich, der auch als Showroom oder als Veranstaltungsraum genutzt werden kann. Es schließt sich ein großer Konferenzraum an. Im rückseitigen Gebäudebereich befinden sich die untergeordneten Nutzungen.

Die Stahlkonstruktion der Bestandstreppe wurde mit neuen Holzstufen versehen und führt ins Obergeschoss, wo sich die 25 Arbeitsplätze befinden. In der offen angeordneten und mit Glaswänden oder Akustikscreens unterteilten Struktur der Schreibtische sind Thinktanks, Besprechungsboxen und die Teamlounge locker eingefügt.

Unsere Projekte

»Es wird Zeit, dass wir mal was für uns machen!«

»Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang keine Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss.« Oberverwaltungsgericht Münster

»Wir wollen das Modell der Bankfiliale von Grund auf neu definieren und für die Zukunft gerüstet sein. Wir wollen und müssen als regionale Genossenschaftsbank heute in zwei Welten zuhause bzw. bei unseren Kunden sein: in der der Steine und in der der Bits und Bytes. Und an den Schnittstellen beider Welten natürlich ebenso.« Dr. Ralf Kölbach, Vorstand Westerwald Bank eG